Bewerbung nach dem Fernstudium – 5 Fakten, die du in der Bewerbung betonen solltest

Bewerbung nach dem Fernstudium

„Ein Fernstudium ist nicht so viel wert wie ein Vollzeitstudium!“ Mit diesem Satz werden viele Jobsuchende konfrontiert, die ihre Bewerbung nach dem Fernstudium absenden und auf positive Antworten von den Unternehmen warten. Für viele Personaler und Chefs spielt das Fernstudium nicht in derselben Liga wie ein Vollzeitstudium – auch wenn der Abschluss derselbe ist. Die Argumente sind dann immer ähnlich: Weniger Präsenzzeiten bedeute auch weniger Qualifikation, nebenbei einen Studienabschluss absolvieren gehe nicht oder der Abschluss sei sogar gekauft.

In der Bewerbung nach dem Fernstudium musst du dich nicht für die Wahl deines Fernstudiums rechtfertigen, sondern die Vorteile herausstellen, die sich dadurch ergeben haben. Darum geben wir dir 5 Fakten mit auf den Weg, die du bei deiner Bewerbung nach dem Fernstudium unbedingt hervorheben solltest.

  1. Du bist ein Meister in Flexibilität und Zeitmanagement!

Zeitmanagement im FernstudiumDu hast Beruf und Fernstudium (und gegebenenfalls auch noch Familie) unter einen Hut bekommen: Allein das wird schon von vielen Personalern wohlwollend zur Kenntnis genommen und positiv bewertet. Zwar sagt dies nichts über deine fachliche Eignung und Qualifikation aus, aber sehr wohl über deinen Charakter: Du bist flexibel und besitzt ohne Zweifel ein gutes Organisationstalent. Das solltest du unbedingt in deiner Bewerbung nach dem Fernstudium betonen und hervorheben, um dem potenziellen Chef zu zeigen, warum du Absolventen von staatlichen Universitäten in der Selbstständigkeit, Flexibilität und dem Zeitmanagement um einiges voraus bist.

  1. Du bringst enormes Engagement mit!

Du hast gezeigt: Du wolltest die Weiterbildung wirklich! Du hast keine Kosten und Mühen gescheut und dich sogar nach stressigen Arbeitstagen zuhause nicht auf die faule Haut gelegt, sondern an den Schreibtisch gesetzt und gebüffelt. Das heißt auch, dass du beruflich nicht auf der Stelle treten willst, sondern dass dein potenzieller Chef jemanden bekommt, der nach vorne kommen möchte und harte Arbeit nicht scheut. Du bist engagiert – und das solltest du in der Bewerbung nach dem Fernstudium auch nochmal mit dem Studium in Verbindung setzen.

  1. Ob im Team oder alleine: Du kannst hart arbeiten!

Als Nachteil des Fernstudiums wird oft ins Feld geführt, dass man als Student einer normalen staatlichen Uni auch lernt, im Team mit anderen Kommilitonen zu arbeiten. Der Kontakt zu Mitstudenten fällt beim Fernstudium leider häufig weg – und diese fehlenden Social Skills, was Teamfähigkeit in Gruppenarbeiten oder ähnlichem angeht, werden gerne von Personalern negativ ins Feld geführt. Dem kannst du locker entgegnen, dass du dein Fernstudium eben alleine gestemmt hast! Wenn es an der Vollzeituni um Teamarbeit geht, steht Team häufig auch für „Toll ein anderer macht’s“. Du dagegen weißt, was du alleine leisten kannst – und dass du auch im Team super klar kommen wirst.

  1. Nach dem Fernstudium bist du Spezialist!

Das Fernstudium ist häufig spezialisierter als Vollzeitstudium. Während im Studium an staatlichen Universitäten viel Wert auf interdisziplinäres Lernen gelegt wird, hast du bei deinem Fernstudium einen stärkeren Fokus gewählt. Du hast zwar weniger Flexibilität bei der Kurswahl gehabt, doch dafür auch thematisch die Kurse gemacht, die für den Abschluss entscheidend waren. Das heißt, du hast viel fokussierter auf deinen Abschluss hin gelernt und gezeigt, dass du in deinem Bereich zurecht als Spezialist giltst.

  1. Du hast mehr Berufserfahrung als die Mitbewerber!

Neben dem Fernstudium bist du auch beruflich aktiv gewesen – nicht nur um deine normalen Ausgaben und Lebenshaltungskosten zu decken, wie das jeder Vollzeitstudent auch muss, sondern auch um das Studium zu finanzieren, das höhere Kosten mit sich gebracht hat, als es ein Vollzeitstudium tut. Durch deine berufliche Tätigkeit zeigst du nicht nur deine Flexibilität und dein Engagement, sondern auch deine höhere Berufs- und Lebenserfahrung gegenüber Vollzeitstudenten, die sich auf deine Wunschstelle bewerben. Du solltest in der Bewerbung nach dem Fernstudium unbedingt zeigen, dass du bereits (Voll- oder zumindest Teilzeit) gearbeitet hast. Selbst wenn deine berufliche Erfahrung in einer anderen Branche war, weißt du, worauf es in der „echten Welt“ abseits der Uni ankommt und bist mit der Arbeitswelt vertraut. Und es lohnt sich, diese Karte in der Bewerbung auszuspielen.

Fazit für deine Bewerbung nach dem Fernstudium:

Dein Fernstudium hat dir nicht nur großes Fachwissen, sondern auch andere Vorteile bei der Jobsuche gegenüber deinen Mitbewerbern gebracht. Wenn es um die Wurst geht und du deine Bewerbung schreiben möchtest, solltest du diese Erfahrungen unbedingt auch dementsprechend betonen: Du bist besonders flexibel und hast ein Organisationstalent, bist engagiert und scheust dich nicht vor harter Arbeit. Außerdem besitzt du deutlich mehr Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt als Mitbewerber, die frisch von der Hochschule kommen. Diese Eigenschaften sollte deine Bewerbung hervorheben.

Grundsätzlich gilt aber auch bei der Bewerbung nach dem Fernstudium, dass die Bewerbungsunterlagen perfekt sein müssen – besonders bei beliebten Jobs ist es wichtig, sich gut zu präsentieren, da die Konkurrenz natürlich nicht schläft. Lass dir Zeit, recherchier über das Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest und verkauf dich und dein Fernstudium gut! Bewerben kommt schließlich auch von werben! Wenn du nun für deine Bewerbung Tipps oder Hilfe benötigst, kann dich auch ein professioneller Bewerbungsservice unterstützen, damit dein Traumjob nicht doch an einen anderen Bewerber geht.

 

Dies ist ein Gastbeitrag von meinem neuen Kooperationspartner richtiggutbewerben.de.

 

 

Getagged unter:

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.