Speed Reading – 6 Tipps wie du schneller lesen kannst

Speed Reading Tipps

Speed Reading zu beherrschen, ist gerade als Fernstudent sehr wichtig. Du kennst das bestimmt auch. Deine Studienhefte stapeln sich auf deinem Schreibtisch und du weißt jetzt schon: “ Da werde ich ja ewig drin lesen müssen“. Da wird einem schon vor Beginn ganz schlecht.

Daher sind hier für dich sechs Speedreeding – Tipps, um schneller durch die Studienhefte zu kommen. Wenn du’s beherrscht, bist du bis zu 30-50 Prozent schneller und sparst dir damit immens viel Zeit.

Speed Reading – Tipp 1:

Überfliegen des Textes bei der ersten Runde

Egal ob einfacher Bericht, oder Fachtext. Es gilt: „Das erste Mal wird nur überflogen.“ Wenn dann noch nicht alles klar ist, geht’s an das Analysieren, Markieren und Zusammenfassen.

Speed Reading – Tipp 2:

Setze dir Lesezeiten

Wer sich bestimmte Zeitvorgaben beim Lesen setzt, der wird automatisch schneller. Wenn du nur einen gewissen Zeitraum für einen Fachartikel oder für ein Kapitel hast, selektierst du von ganz allein das Wichtigste, um den Text in der vorgegebenen Zeit zu lesen.

Speed Reading – Tipp 3:

Wortschatz anreichern

Je mehr Wörter du in deinem Wortschatz hast, desto einfacher fällt dir das Lesen eines Textes. Das bedeutet für dich? Lesen, lesen, lesen. Ich selbst lese viel. Ob nun Recherchen für den Blog, ein guter Thriller oder zusätzliche Fachliteratur für eine Hausarbeit, oder ein Modul. Wichtig ist: Je mehr du liest, desto schneller wirst du.

By the Way: Ein großer Wortschatz ist nicht nur beim Lesen von Vorteil, sondern auch bei Präsentationen oder Vorstellungsgesprächen. Denn je mehr Wörter du kennst, desto besser kannst du dich auch ausdrücken.

Falls du Wörter während dem Lesen nachschlagen musst, dann leg dir einen Zettel daneben und schreib sie auf. So kannst du neue Wörter danach nachschlagen und du wirst nicht aus dem Thema gerissen.

Speed Reading – Tipp 4:

Vermeide das Zurückspringen

Nicht’s ist ein größerer Feind des „Schnellen Lesens“, als das „Wiederholte Lesen“ bereits vorangegangener Textpassagen. Nicht immer wenn du was nicht verstanden hast, solltest du anhalten, sondern viel ergibt sich am Schluss aus dem Zusammenhang. Stell dir den Text wie ein Film vor, bei dem die Fernbedienung fehlt. Da kannst du auch nicht auf Pause drücken und zurückspulen. Falls du danach noch nicht alles verstanden hast, lese die Passage erneut und analysiere den Text genau.

Speed Reading – Tipp 5:

Einzelne Wörter in Wortgruppen zusammenfassen

Anstatt jedes Wort einzeln  zu lesen, solltest du den Text in mehrere sinnvolle Wortgruppen zusammenfassen. Unterteile den Text | immer in etwa | 3 -4 Wörter | und schweife über | die Zeilen.

Ich gebe zu, das muss man eine Weile üben. Ist aber möglich zu lernen. Und keine Panik, die wichtigsten Aspekte bekommt man immer mit, als wären die Wörter in Signalrot geschrieben.

Speed Reading – Tipp 6:

Vermeide deine innere Stimme beim Lesen

Ich glaube das kennt jeder. Auch wenn man nicht laut spricht, man liest den Text innerlich laut, weil man glaubt den Text dann besser zu verstehen. Das ist aber ein Mythos und hilft überhaupt nicht.

Wir können doppelt so schnell lesen, wie sprechen und daher verlangsamt es deine Lesegeschwindigkeit und somit deine Effizienz beim Lernen.

 

So viel Spaß beim trainieren. Glaubt mir, wer Speed Reading einmal beherrscht, will es nie wieder verlernen.

Auch Björn von Studieren-Plus berichtet über Speed Reading.

Und Mario hat sogar einen Kurs entwickelt.

 

 

Meine Frage an dich: Wendest du Speed Reading an ? Hast du vielleicht noch weitere Tipps für „Schnelleres Lesen“ für uns?

 

 

 

 

Getagged unter:

2 Kommentare

    • Annette Antworten

      Hallo Marko,

      vielen dank für dein Video.

      Viele Grüße,

      Annette von fernstudium-blog.net

Kommentar verfassen

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.